Stationen einer langen Geschichte

 

Schon seit vielen Jahren ist der Rumer Hof wohl eines der bekanntesten Tiroler Gasthäuser. Ein Ruf, den sich Gottfried Plank und seine Ehefrau Elisabeth über lange Jahre hinweg mit einer hervorragenden Küche und einer ganz familiär geprägten Gastlichkeit erarbeiteten.

Begonnen hat die bewegte Geschichte des Rumer Hofes allerdings ganz anders, wie uns Gottfried Plank senior, der Vater des jetzigen Besitzers, Gottfried Plank jun. zu erzählen weiß:

Es war ein Freitag im Juli 1906 als auf einmal die gemächliche Ruhe in Rum durch einen gewaltigen Donnerschlag gestört wurde. Die erste Befürchtung der Bevölkerung war, dass es wieder zu einem Felssturz gekommen ist. Aber eine gewaltige Staubwolke ließ schon bald erkennen, dass der Neubau eines Gasthofes des Rumer Tischlermeisters Josef Merkart beim Aufbringen des Daches in sich zusammengestürzt war. Bei dem Unglück kamen vier Menschen ums Leben, darunter drei italienische Gastarbeiter. Ein interessantes Detail aus der damaligen Zeit weiß Gottfried Plank senior zu berichten " Glaubwürdigen Berichten zufolge soll sich unter den Maurern auch der spätere italienische Duce , Benito Mussolini, befunden haben."

In den folgenden Jahren fiel das neue Gasthaus vor allem durch wechselnde Besitzer und den Einzug der so genannten Südtiroler Familien auf.

1956 lenkte der Rumer Hof schließlich das Augenmerk von ROMED PLANK auf sich. Der Thaurer Salinenarbeiter und Bauer war durch seine vielen Touren mit Gemüse durch das ganze Land zur Überzeugung gelangt, dass die Zukunft der Tiroler im Tourismus liegt. Nach dem Erwerb des Rumer Hofes schickte er seinen Sohn Gottfried auf deine Hotelfachschule nach Bayern und bereitete ihn so auf die Übernahme des Hofes vor.

Im Alter von 25 Jahren starteten der inwzischen verheiratete Gottfried und seine Elisabeth voll durch.

Durch steten Einsatz machte das Ehepaar den Rumer Hof zu einem der bekanntesten Gasthäuser des Landes. Als schließlich der eigene Sohn ,GOTTFRIED PLANK JUN. das 25. Lebensjahr erreicht hatte , war für Gottfried Plank sen. klar, dass die Zeit für einen Generationenwechsel gekommen ist, und er übergab - ganz der Tradition seines Vaters Romed folgend- das Gasthaus seinem Sohn Gottfried Plank jun. , der mit seiner Frau Marika seit nunmehr fast 20 Jahren das Hotel Rumer Hof führt.

Bundesstrasse 11, A- 6063 Rum /Innsbruck, Tirol, Austria, Phone: +43-512-262215, Fax: -55 , Email: info@rumerhof.at